piwik-script

Deutsch Intern
    Chair of Computer Science VIII - Aerospace Information Technology

    Forschungsprojekte an der Professur für Raumfahrttechnik

    • SONATE Entwicklung und Betrieb eines Nanosatelliten der Universität Würzburg für hochautonome Nutzlasten.

    • ASAP-Light kombiniertes Sensor und Planungssystem zur Steigerung der Autonomie des Satellitenbetriebs, an Bord von SONATE

    • ATUS
      Im Rahmen des Vorhabens ATUS wird die Systemumgebung von ASAP in Hard- und Software simuliert und getestet. Insbesondere soll dabei der autonome Betrieb mit ASAP in einer künstlich geschaffenen Umgebung getestet werden.

    • ASAP kombiniertes Sensor und Planungssystem zur Steigerung der Autonomie des Satellitenbetriebs

    • ADIA-Light Entwicklung und on-Orbit-Erprobung einer Primärnutzlast für die SONATE-Nanosatellitenmission zur autonomen Diagnose von Betriebsstörungen.

    • ADIA++
      Die autonome Diagnosesoftware ADIA wird hierbei im Verlauf von zwei Jahren einem größeren Upgrade unterzogen, so daß sie auch mit sehr großen Telemetrie-Datenmengen, wie sie an Bord großer Satelliten und interplanetarer Raumsonden ständig anfallen, umgehen kann.

    • ADIA
      Im Rahmen des Projektes ADIA (Autonomes Diagnosesystem für Satelliten) wird ein System entwickelt, das selbständig in der Lage ist, sich anbahnende oder bereits aufgetretene Fehler an Bord eines Satelliten zu analysieren und Ursachen festzustellen.

    • TLP-Detektion Entwicklung und Betrieb eines Teleskops zur Beobachtung von TLP-Phänomenen

    • AROS
      Im Rahmen von AROS werden neuartige Soft- und Hardware-Technologien für Miniatur-Sternsensoren entwickelt und getestet.

    • NACOMI Nanosatellitenkommunikationstechnologien für den Einsatz im interplanetaren Raum.

    • ASMET Autonomes Sensornetzwerk zur Detektion und Beobachtung von METeoren.

    • STELLA Entwicklung eines neuartigen Sternsensort für Pico- und Nanosatelliten. STELLA zeichnet sich durch hohe Präzision für viele verschiedene Nutzlasten aus

    • BayKoSM  
      Im Rahmen des vom Bayerischen Raumfahrtförderprogramms geförderten Verbundvorhabens BayKoSM wurde eine Studie zu einem Nanosatellit mit autonomer Bilddatenverarbeitungsfähigkeit durchgeführt.