piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Informatik VIII - Informationstechnik für Luft- und Raumfahrt

    Prof. Dr. Sergio Montenegro

    • Indoor Quadcopter AQopterI8
      Autonomer Quadrocopter des Lehrstuhls Informatik VIII zur Innenraumerkundung.
      Autonomous Quadrocopter for indoor application.
    • S.M.D. (Space Maneuvering and Docking Facility)
      The SMD facility is used to help researchers and students develop and test different control algorithms and strategies for space rendezvous, docking and formation flying in a frictionless, space-like environment.
    • FloatSat - Floating Satellite
      The FloatSat system is used to help students understand and get familiar with basic satellite subsystems and also to develop and test different attitude control algorithms and strategies for small satellites in an almost frictionless environment similar to that in space.
    • RODOS
      Realtime Onboard Dependable Operating System ist ein Echtzeitbetriebssystem für eingebettete Systeme und wurde für Anwendungen entwickelt, die hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit haben.
    • SKITH 
      Entwicklung einer kabellosen Satelliten-Infrastruktur
    • YETE  
      Physikalisch verteilte Steuerung im Weltraum
    • YETE 2/SIW
      Physikalisch verteilte Steuerung für Weltraum 2 / Schwarmintelligenz im Weltraum 
    • VIDANA 
      Visionäres Datenmanagementsystem für Nanosatelliten
    • TET 
      TechnologieErprobungsTräger
    • Mascot 
      Mobile Asteroid Surface Scout
    • Gossamer Solar Sail
    • BIROS
    • Technosat
    • TUBIN 
      Nanosatellit der TU-Berlin mit der STELLA Sternenkamera
    • S-NET
    • iBoss 
      Intelligenter Baukasten für das On-Orbit-Satellite-Servicing
    • LAOLa
      Konzeption und Lokales Ad-hoc Ortungs- und Landesystem    
    • ROBEX
      Robotische Exploration unter Extrembedingungen
    • MIDRAS 
      Mikro-Drohnen-Abwehr-System    

    Prof. Dr. Hakan Kayal

    • SONATE Entwicklung und Betrieb eines Nanosatelliten der Universität Würzburg für hochautonome Nutzlasten.

    • ASAP-Light kombiniertes Sensor und Planungssystem zur Steigerung der Autonomie des Satellitenbetriebs, an Bord von SONATE

    • ATUS
      Im Rahmen des Vorhabens ATUS wird die Systemumgebung von ASAP in Hard- und Software simuliert und getestet. Insbesondere soll dabei der autonome Betrieb mit ASAP in einer künstlich geschaffenen Umgebung getestet werden.

    • ASAP kombiniertes Sensor und Planungssystem zur Steigerung der Autonomie des Satellitenbetriebs

    • ADIA-Light Entwicklung und on-Orbit-Erprobung einer Primärnutzlast für die SONATE-Nanosatellitenmission zur autonomen Diagnose von Betriebsstörungen.

    • ADIA++
      Die autonome Diagnosesoftware ADIA wird hierbei im Verlauf von zwei Jahren einem größeren Upgrade unterzogen, so daß sie auch mit sehr großen Telemetrie-Datenmengen, wie sie an Bord großer Satelliten und interplanetarer Raumsonden ständig anfallen, umgehen kann.

    • ADIA
      Im Rahmen des Projektes ADIA (Autonomes Diagnosesystem für Satelliten) wird ein System entwickelt, das selbständig in der Lage ist, sich anbahnende oder bereits aufgetretene Fehler an Bord eines Satelliten zu analysieren und Ursachen festzustellen.

    • TLP-Detektion Entwicklung und Betrieb eines Teleskops zur Beobachtung von TLP-Phänomenen

    • AROS
      Im Rahmen von AROS werden neuartige Soft- und Hardware-Technologien für Miniatur-Sternsensoren entwickelt und getestet.

    • NACOMI Nanosatellitenkommunikationstechnologien für den Einsatz im interplanetaren Raum.

    • ASMET Autonomes Sensornetzwerk zur Detektion und Beobachtung von METeoren.

    • STELLA Entwicklung eines neuartigen Sternsensort für Pico- und Nanosatelliten. STELLA zeichnet sich durch hohe Präzision für viele verschiedene Nutzlasten aus

    • BayKoSM  
      Im Rahmen des vom Bayerischen Raumfahrtförderprogramms geförderten Verbundvorhabens BayKoSM wurde eine Studie zu einem Nanosatellit mit autonomer Bilddatenverarbeitungsfähigkeit durchgeführt.