Intern
    Lehrstuhl für Informatik VIII - Informationstechnik für Luft- und Raumfahrt

    ADIA++

    Das Vorhaben ADIA++ ist die logische Fortsetzung und nächsthöhere Ausbaustufe von ADIA. Die autonome Diagnosesoftware wird hierbei im Verlauf von zwei Jahren einem größeren Upgrade unterzogen, so daß sie auch mit sehr großen Telemetrie-Datenmengen, wie sie an Bord großer Satelliten und interplanetarer Raumsonden ständig anfallen, umgehen kann. Dabei ist eine wesentliche Zielsetzung, daß Effizienz und Verläßlichkeit der Fehlerdiagnose auch auf in Rechenleistung und Speicher vergleichsweise beschränkten Hardwareplattformen, wie sie an Bord von Satelliten eingesetzt werden, gewährleistet bleiben. ADIA++ soll im Rahmen einer bereits laufenden Satellitenmission zunächst bodengestützt erprobt werden. Ferner ist der Einsatz von Kernkomponenten der Software an Bord eines eigenen Nanosatelliten geplant.

    Das Vorhaben wird in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz und Angewandte Informatik (Informatik VI) der Universität Würzburg durchgeführt und durch die Raumfahrt-Agentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) unter dem Förderkennzeichen FKZ 50RM1524 mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

    Ansprechpartner:

    Gerhard Fellinger (Projektleiter)

    Prof. Dr.-Ing. Hakan Kayal

    Prof. Dr. Frank Puppe

    Kontakt

    Lehrstuhl für Informatik VIII (Informationstechnik für Luft- und Raumfahrt)
    Josef-Martin-Weg 52/2
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-81400
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 52